Die Grundausstattung

 

Maine Coon sind zwar Katzen wie alle anderen auch, jedoch brauchen sie viele Sachen in etwas größer und stabiler als andere Katzen.

Transportbox
Natürlich benötigt man eine große Transportbox, wenn man seine neuen Gefährten abholt. Plastikboxen mit abnehmbaren Oberteil eigenen sich besonders gut für die Maine Coon. Die Vorteile dieser Transportbox sind: die einfache Reinigung, eine ängstliche Katze kann vom Tierarzt in der Box behandelt werden und die Katze kann nach einer Operation einfacher in die Box gelegt werden, wenn sie noch narkotisiert ist.
Weniger eigenen sich runde Weidenkörbe mit Metallgitter, da die Katze sich an ihnen schneller verletzen kann.

Kratzbaum
Der Kratzbaum ist ein Muss für jeden Katzenhaushalt. Idealerweise hat er eine oder mehrere Säulen, die mit Sisal umwickelt  sind. Dies ist für Katzen wichtig, damit sie sich ihre Krallen schärfen  können. Dadurch makieren Katzen auch ihr Revier.


Weiterin sollten erhöhte Liegeflächen in verschiedenen Höhen vorhanden sein. Katzen lieben es nämlich ihre Umgebung von hoch oben zu beobachten. Natürlich sollte der Kratzbaum entsprechend groß und stabil sein, denn wenn eine Maine Coon mit ihrem Gewicht auf einen unstabilen Kratzbaum springt, besteht die Gefahr, dass dieser umfallen kann. Aufgrund dessen sollte man vorsichtig sein, mit Modellen , die zwischen Boden und Decke geklemmt werden. Um dies zu vermeiden, könnte man diese Modelle an der Decke festschraueben.

Schlafplatz
Schlafplätze kann man selbst viel variieren. Im Fachahndel gibt es viele Ideen wie z.B. Körbe, Decken oder Höhlen. Die Maine Coon wird Ihnen ihren Lieblingsplatz schon zeigen. Viele Maine Coon lieben Höhlen, wo sie sich verstecken und zurückziehen können.

Futter-/ und Wassernapf